Philharmonische Konzerte

Die Abonnementreihe der Philharmonie

Bad Reichenhaller Philharmonie - Orchesterbild

Die philharmonischen Konzerte 2017

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, VEREHRTES PUBLIKUM, LIEBE MUSIKFREUNDE!

Mit großer Freude begrüßen wir Sie zur 149. Spielzeit der Bad Reichenhaller Philharmonie! Sie steht unter dem Titel „moNUmente“, der die ganze Bandbreite unseres General-Mottos versinnbildlicht: Den Moment, in dem Musik entsteht, wenn sich 40 Musiker zu einer Stimme vereinen und mit Leidenschaft ein Werk (wieder-) erstehen lassen. Und den Eindruck, den dieses Entstehen hinterlässt: Ein Monument an Ergriffenheit, Begeisterung und Nachklang.

Die überaus beliebte Serie der philharmonischen Abonnement-Konzerte widmet sich 2017 im Besonderen der Großen Romantik und trägt damit ihren Teil zum Gesamtkonzept bei, Vertrautes und seltene Kostbarkeiten zu verbinden und so einzigartige Schätze aus über 300 Jahren Musikgeschichte zu präsentieren. Freuen Sie sich, im Rahmen der Philharmonischen Konzerte, auf ein Wiedersehen mit Prof. Christoph Adt. Nachdem Prof. Enjott Schneider der Bad Reichenhaller Philharmonie in den vergangenen Jahren bereits drei Uraufführungen anvertraut hat, wird es für den Zuhörer von besonderem Reiz sein, den Komponisten nun als Dirigent der Uraufführung seines Konzertes für Percussion und Orchester zu erleben.

Das Abonnement garantiert, dass Sie keinen Höhepunkt verpassen – freuen Sie sich mit uns auf großartige Momente  und vergessen Sie Ihre Familie und Freunde nicht!

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Begeisterung!
Herzlichst
Harald Labbow, Vorstand
Christian Simonis, Generalmusikdirektor

 


#01 freiheit

FREITAG, 27. JANUAR 2017, 19:30 Uhr
Theater im Kurgastzentrum

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre Leonore Nr. 3 op. 72a
Franz Liszt: Konzert für Klavier und Orchester Nr.1 Es-Dur
Edward Elgar: Enigma Variationen op. 36

Hyeonjun Jo, Klavier
Dirigent: Christian Simonis

Musik atmet Freiheit. Der Geist weht, wo er will. Ludwig van Beethoven, Franz Liszt und Edward Elgar sprengen die Fesseln der Enge und geben sich ihrer Liebe zu Freiheit und Freundschaft hin. Musik atmet nicht nur Freiheit, sie macht frei und macht Momente des Lebens zu bleibenden Eindrücken.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Besuchen Sie auf jeden Fall den Einführungsvortrag von Dr. Stephan Höllwerth um 18.45 Uhr
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Shopping-Cart Hier können Sie Ihre Karten online bestellen.


#02 karneval

FREITAG, 17.FEBRUAR 2017, 19:30 Uhr
Theater im Kurgastzentrum

Jean Francaix: Sinfonie G-Dur
Darius Milhaud: Le Boeuf sur le Toit – Der Ochse auf dem Dach op. 58
Camille Saint-SAËNS: Le Carnaval des Animaux – Karneval der Tiere,
Grande Fantasie zoologique

Alexander Fussek liest Loriots Texte zum „Karneval der Tiere“
Solisten: Maria Masycheva und Georgy Gromov, Klavier
Dirigent: Christian Simonis

Der Karneval benutzt die Maske, um eine sonst verborgene Seite zu zeigen. Zusammen mit den Tieren entwickelt er eine geradezu „animalische“ Kraft. Charakterstudien und Emotionen, Bild und Spiegelbild. Der Mensch in der Momentaufnahme seiner Wünsche und Gefühle.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Besuchen Sie auf jeden Fall den Einführungsvortrag von Dr. Stephan Höllwerth um 18.45 Uhr
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Shopping-Cart Hier können Sie Ihre Karten online bestellen.


#03 dynamik

FREITAG, 28.APRIL 2017, 19:30 Uhr
Theater Bad Reichenhall

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Collins Trauerspiel „Coriolan“ op. 62
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Adrian Oetiker, Klavier
Dirigent: Christoph Adt

Dynamik bedeutet Entwicklung. Von der Trauer zum Verstehen, von der Ohnmacht zur Kraft. Sie ist die Kraft, die Vergänglichem Sinn gibt. Kein Monument ohne vorherige dynamische Entwicklung, die es gestaltet, prägt und zu seiner Größe ausformt.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Besuchen Sie auf jeden Fall den Einführungsvortrag von Dr. Stephan Höllwerth um 18.45 Uhr
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Shopping-Cart Hier können Sie Ihre Karten online bestellen.


#04 natur

FREITAG, 23.JUNI 2017, 19:30 Uhr
Theater im Kurgastzentrum

Carl Maria von Weber: Ouvertüre zur Oper „Der Freischütz“
Enjott Schneider: Geheimnis der Bäume,
Konzert für Percussion und Orchester – Uraufführung
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

David Panzl, Percussion
Dirigent: Enjott Schneider

Der Mensch geht, die Natur bleibt. Mit ihrer unerschöpflichen Fülle ist die Natur das Monument des Lebens und Erlebens. „Das Geheimnis der Bäume“ ist ein Symbol für alle Geheimnisse der Natur – reich an Schönheit und Vielfalt, aber auch an Mystik und Verborgenem.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Besuchen Sie auf jeden Fall den Einführungsvortrag von Dr. Stephan Höllwerth um 18.45 Uhr
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Shopping-Cart Hier können Sie Ihre Karten online bestellen.


#05 ausbruch

FREITAG, 29. SEPTEMBER 2017, 19:30 Uhr
Theater im Kurgastzentrum

Thomas Daniel Schlee: Sinfonia tascabile op. 67
Felix Mendelssohn: Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op.90

Solist: Preisträger/in des 6. Internationalen Violinwettbewerbs Henri Marteau 2017
Dirigent: Christian Simonis

Große Momente brechen sich ihre Bahn und hinterlassen Spuren. Von der Romantik bis zur Moderne verdichten sie sich zu Monumenten aus intensivem Erleben. Sie brechen aus dem Gewohnten aus, verlassen ausgetretene Wege und öffnen neue Perspektiven. Ausbruch ist Aufbruch.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Besuchen Sie auf jeden Fall den Einführungsvortrag von Dr. Stephan Höllwerth um 18.45 Uhr
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Shopping-Cart Hier können Sie Ihre Karten online bestellen.


#06 titanen

FREITAG, 27. OKTOBER 2017, 19:30 Uhr
Theater im Kurgastzentrum

Peter I. Tschaikowsky: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op.43

Ulrike Payer, Klavier
Dirigent: Christian Simonis

Titanen sind das Urbild für Macht und Größe, aber auch für Scheitern und Untergang. Monumente, die von einem Moment auf den anderen vergehen. Ihre Herrlichkeit trägt das Verblassen in sich. Musik ist Leben – im Werden und Vergehen.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Besuchen Sie auf jeden Fall den Einführungsvortrag von Dr. Stephan Höllwerth um 18.45 Uhr
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Shopping-CartHier können Sie Ihre Karten online bestellen.

 

 

 

abschluss