Philharmonische Ensembles

sorgen für Abwechslung

Bavaria Brass

Bavaria-Brass

Zoran Curovic (Trompete):

1994-1999 Solotrompeter des Serbischen Nationaltheaters, seit 2002 Solotrompeter in der Philharmonie Bad Reichenhall regelmäßiger Gast bei „Camerata Salzburg“, „Juvavum Brass“, „Ensemble 20stes Jahrhundert Wien“ sowie „Österreichisches Ensemble für Neue Musik“

Gerhardt Gergely (Trompete):

Trompetenlehrer in Berchtesgaden und Prien, regelmäßiger Gast der Bad Reichenhaller Philharmonie, Mitglied des Johann Strauß Orchesters Salzburg, des Ensembles „SoundInnBrass“ und der Philharmonie Salzburg

Stefan Kresin (Horn):

Solohornist der Bad Reichenhaller Philharmonie, Mitglied der Salzburger Bläsersolisten, regelmäßiger Gast bei „Mirabell Quintett“ und „SoundInnBrass“

Uwe Schummer (Posaune):

Soloposaunist der Bad Reichenhaller Philharmonie, Mitglied des Blechbläserensembles „BÖF“

Stefan Huber (Tuba):

Student an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz im Fach Tuba, Lehrer für Tuba am Musikum Salzburg, regelmäßiger Gast der Bad Reichenhaller Philharmonie, der Bayerischen Philharmonie sowie des Akademischen Sinfonieorchesters München

 

Im Orchesteralltag müssen sie sich oft zurückhalten, hier dürfen sie richtig Gas geben: fünf Blechbläser der Bad Reichenhaller Philharmonie formieren das Quintett „Bavaria Brass“ und zeigen, was sie wirklich drauf haben. Ihre verschiedenen Konzertprogramme mit Superhits der klassischen Musik, all-time-greatest wie „Nessun dorma“ aus Puccinis Oper „Turandot“ oder „Maria“ aus Bernsteins „West Side Story“, feine Klassiker wie Monteverdis „Orfeo“ oder Händels „Wassermusik“ oder der fröhliche „Ragtime“ von Scott Joplin lassen keine Wünsche offen.

 


Fesch und Resch

Fesch und Resch

Die vier Musikanten um Hermann Huber bringen die Volksmusik in den Salon. Urtümlicher Spielwitz wird in Kammermusikwerken von Shostakovitsch bis Gade auf den Boden der Bayrischen Erde geholt. Bayrische Volksmusik wird zu dem was es in anderen Ländern schon lange ist: Zu Traditionals, zu Standards, zu Weltmusik und Kammermusik. Stefanie Weiß (Harfe), Zoltan Laluska (Geige), Hermann Huber (Ziach) und Ingo Nagel (Bassgeige) laden Sie herzlich ein, zu einer Feier der Volks-, Salon- und Kammermusik.

 


HALLKLANG Ensemble

Hallklang

Das neugegründete HALLKLANG Ensemble, bestehend aus jungen Musikerinnen und Musikern, die im Salzburger und Berchtesgadener  Raum leben und wirken, möchte das Publikum kurzweilig in verschiedenen Besetzungen unterhalten . Ob zu viert als Streichquartett oder zu mehreren als Salonorchesterformation, spielt das HALLKLANG Ensemble eine breite Palette an Musik  von Barock und Klassik bis heute.

 


Karin Reiter &
Gertrud Krebs mit Kids

KrebsmitKids

Philharmoniker und Ihre Kinder

Violine:

Iris Krebs, geb. 1998, Geigenunterricht bei H. Ruf seit 2008

Klarinette und Klavier:

David Krebs, geb. 2001, Klavierunterricht bei K. Aleksic seit 2010,
Klarinettenunterricht bei K. Ulsamer-Nagel seit 2012

Violoncello und Flöte:

Gertrud Krebs: von 1990 – 2004 1. Solocellistin der Philharmonie, Geb. in Lübeck, Cello-Studium bei Prof. Klaus Storck in Hannover und Prof. Julius Berger in Würzburg. Aushilfstätigkeit in verschiedenen großen Orchestern.

 


MozARTE Quintett Salzburg

MozARTE-Quintett-Salzburg

Das mozARTE-Quintett Salzburg wurde 2006 von der Österreichischen Pianistin Sigrid Hagn zu Ehren W.A.Mozart’s  250. Geburtstages gegründet.

Die 5 Musikerinnen verbindet neben der Liebe zur Kammermusik eine langjährige, enge Freundschaft. Die Künstlerinnen studierten an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien sowie an der Universität Mozarteum in Salzburg.

Das Ensemble beeindruckt ihre Zuhörer mit einfühlsamen und virtuosen Interpretationen. Das Zentrum ihres Repertoires sind Werke von W.A.Mozart, Meisterstücke des Barock, der Klassik und Romantik sowie Zeitgenössische Stücke, die speziell für das mozARTE-Quintett Salzburg komponiert werden.

 


Quartetto con moto

Quartetto-con-moto

Susanne Hehenberger,

1. Violine

Cornelia Beck,

2. Violine

Monika Gaggia,

Violoncello

Kristian Aleksic,

Klavier & Moderation

Das Ensemble „Quartetto con moto“ besteht seit ca. 12 Jahren. Die ersten Kurkonzerte spielten sie in Berchtesgaden und erweiterten Ihren Wirkungsraum nach und nach von Hallstatt bis Bad Reichenhall. Die Mitglieder kommen aus Salzburg und dem Berchtesgadener Land und spielen in dieser Form u.a. auch Werke der klassischen Kammermusik.


Quartetto di Sale

QuartettodiSale

Svetlana Glebova,

Violine

Franz Slaboch,

Violine

Patricia Hawkins,

Viola

Gertrud Krebs,

Violoncello

Mit Ihren Wurzeln aus der Ukraine, aus Franken, den USA und Schleswig-Holstein bilden die vier Musiker seit 10 Jahren ein Streichquartett in Bad Reichenhall.
Ihr Repertoire spannt den Bogen von mittelalterlicher Musik über Barock und Klassik sowie Romantik bis hin zur Unterhaltungsmusik; wobei Tangos ihre besondere Spezialität sind.


Salonquartett Reich an Hall

Reich-an-Hall

mit Cora Stiehler und Fred Ullrich (Violine), Thorsten Köpke (Viola) und Barbara Eger (Violoncello) spielt Musik von Herzen für Herzen! Das Quartett nimmt Sie mit auf eine musikalische Reise von Barock bis Klassik, von Oper bis zum Musical, von Film bis Popmusik, vom Schlager bis zu den beliebten Melodien, die für sich sprechen und ein unvergessliches Konzerterlebnis bereiten. REICH AN HALL begeistert durch sein frisches und anregendes Spiel, durchdachte Programmgestaltung und Moderation, sowie hochprofessionelles Auftreten.


 Rocky Creek

Rocky-creek

Birgitta Zamastil,

Violine

Clarissa Bürgschwendtner,

Kontrabass

Franz Slaboch,

Gitarre

Manuel Stocks,

Banjo, Arrangement und Komposition

Rocky Creek – Hinter diesem Namen verbirgt sich ein virtuoses Instrumentalensemble in der Besetzung Violine, Kontrabass, Gitarre und Banjo. Rocky Creek verbindet amerikanische Bluegrass-Musik mit Elementen aus Irish-Folk und Klassik und Pop. Das Repertoire setzt sich aus eigenen Kompositionen sowie aus Arrangements bekannter Melodien zusammen.


Original Wiener Salonensemble

Original-Wiener-Salonensemble

Mit  zeitlosem Charme und dauerhafter Strahlkraft der sogenannten „Wiener Musik“ und darüber hinaus noch viel mehr im Gepäck, haben sich hier ein paar Musiker  mit einem Ziel zusammengefunden:
Ihr Publikum in kurzweiliger Art auf feinem Niveau zu unterhalten!
Ob Klassiker oder Romantiker, Tanzmusik von „Wiener Walzer“ über „Tango“ ,“Foxtrott“ bis zu „Samba“ – mit Noblesse und einem liebevollen Augenzwinkern verschwimmen hier Grenzen zwischen U- und E-Musik ganz schnell, sobald dieses Ensemble loslegt.

Das Ensemble schaut auf zahlreiche Konzertauftritte und musikalische Umrahmungen von Hochzeiten, privaten Feiern, Veranstaltungen von Unternehmen, Firmen, Vertretern des öffentlichen Raumes, sowie auf Galavorstellungen für Politik, Diplomatie und Wirtschaft zurück.

Neben rein instrumentalen Konzerten bis hin zu Tanzveranstaltungen ergänzt dieses Ensemble je nach Bedarf und dem Anlass entsprechend sein Programm auch mit Sängern und/oder Tänzern

 

 

 

 

 

abschluss