3. Philharmonischer Salon

11. Oktober 2018 18:00 Uhr, Königliches Kurhaus - Saal 'König Ludwig'

 

Helga Rabl-Satdler und Harish Shankar im 3. Philharmonischen Salon

In ihrem Jubiläumsjahr haben die Bad Reichenhaller Philharmoniker mit dem „Philharmonischen Salon“ eine neue Gesprächsreihe ins Leben gerufen. Zur Frage

„Warum brauchen wir Kultur?“

werden bedeutende Persönlichkeiten aus den verschiedensten Bereichen von Kunst und Kultur nach Bad Reichenhall geladen.

Nach Matthias Schulz, Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden, und Thaddeus Ropac, Inhaber der gleichnamigen internationalen Kunstgalerie mit Sitz in Salzburg, Paris und London, beleuchtet der Philharmonische Salon am 11. Oktober das Phänomen Salzburger Festspiele. Dr. Helga Rabl-Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele, stellt sich den Fragen des aufstrebenden Dirigenten Harish Shankar.

HELGA RABL-STADLER, geboren 1948 in Salzburg, promoviert 1970 zum Doktor der Rechte. Im gleichen Jahr beginnt sie in Wien ihre journalistische Laufbahn, zunächst bei der Zeitung Die Presse und der Wochenpresse, später beim Kurier. 1978 kehrt sie nach Salzburg zurück und wird Prokuristin, später Miteigentümerin des Modehauses, das ihrer Mutter gehörte. 1985 wird sie als erste Frau Vizepräsidentin und 1988 Präsidentin der Kammer der gewerblichen Wirtschaft für Salzburg. Parallel dazu ist sie sieben Jahre lang Nationalratsabgeordnete für die ÖVP und fungiert von 1991 bis 1994 als deren Bundesobmann-Stellvertreterin. Am 11. November 1994 wird sie zur Präsidentin der Salzburger Festspiele ernannt und legt alle politischen Ämter nieder. In die Zeit ihrer Präsidentschaft fallen die größten Erfolge im Sponsoring und eine umfassende Renovierung und Modernisierung der Festspielhäuser.

HARISH SHANKAR, der charismatische, in Malaysia geborene Dirigent gilt als einer der aufstrebenden Dirigenten seiner Generation und wird geschätzt für seine Vielseitigkeit und sein leidenschaftliches Musizieren. Zu den Highlights dieser Saison zählt sein Debut mit dem berühmten City of Birmingham Symphony Orchestra und dem Bournemouth Symphony. Besonders sein Debut mit dem Hallé Orchester Manchester wurde von der Presse begeistert aufgenommen. Harish Shankar schloss sein Masterstudium im Dirigieren an der renommierten Dirigierfakultät der Musikhochschule Weimar in der Klasse von Prof. Gunter Kahlert ab. Entscheidende künstlerische Impulse erhielt er durch seinen Mentor Sir Mark Elder und in Meisterkursen bei Parvo Järvi, Nicolás Pasquet, Leonid Grin und Mark Stringer.

Der Dialog der beiden Experten bildet die Grundlage für den anschließenden Austausch mit den Gästen bei Getränken und Snacks.

Strich-grau

3. Philharmonischer Salon – 11. Oktober 2018 18:00 Uhr,
Königliches Kurhaus, Saal ‚König Ludwig‘
Eintritt 15 € inkl. Getränk und Snack

Karten erhalten Sie in der Tourist-Info Bad Reichenhall Wittelsbacherstraße 15, 83435 Bad Reichenhall
Tel. + 49 (0)8651 715 11 0, E-Mail: info@bad-reichenhall.de
und an der Abendkasse.