Gemeinschaftskonzert

Wilde Gungl München & Die Bad Reichenhaller Philharmoniker

Samstag, 5. Mai 2018, 19:30 Uhr
Theater Bad Reichenhall

Donnerstag, 10. Mai 2018, 11:00 Uhr
Prinzregententheater München

 

Gemeinschaftskonzert des Symphonieorchesters Wilde Gungl München und der Bad Reichenhaller Philharmoniker

Dirigenten: Michele Carulli und Christian Simonis

 

Auf Josef Gung‘l (1809 – 1889),

Komponist, Dirigent und Orchesterunternehmer führen sich beide Orchester, die „Wilde Gungl“ und die „Bad Reichenhaller Philharmoniker“ zurück. 1868 gründete er die Bad Reichenhaller Philharmoniker und war zwei Jahre lang ihr erster Chefdirigent.
Die „Wilde Gungl“ dagegen riefen Mitglieder der „Münchner Liedertafel“ ins Leben. Begeistert von der echten „Gungl“, dem sehr erfolgreichen Münchner Orchester Josef Gung’ls, fiel auf ihrer Weihnachtsfeier 1864 ein denkwürdiger Beschluss:
Da viele der Sänger auch ein Instrument beherrschten und da ohnehin für Konzerte der Liedertafel wie auch des 1861 gegründeten „Bayerischen Sängerbundes“ ein Orchester gebraucht wurde, gründete man kurzerhand einen „wilden“ Ableger des Profiorchesters. Aus dieser Weihnachtslaune entstand eines der bedeutendsten Münchner Amateur-Orchester – mit mittlerweile 154jähriger Geschichte!

 


PROGRAMM

RICHARD STRAUSS
Festmarsch C-Dur (1888) der „Wilden Gung’l“ zur 25-jährigen Jubelfeier gewidmet und komponiert von Richard Strauss

RICHARD STRAUSS
Serenade G-Dur (1877)

GUSTAV HOLST
Die Planeten op. 32 Mars – Jupiter

GIOACCHINO ROSSINI
Ouvertüre zur Oper „Die diebische Elster“

HEINRICH BAERMANN
Adagio für Klarinette und Streicher
Solist: Michele Carulli, Klarinette

JOSEF GUNG´L
Isar-Lieder Walzer op. 209
den freundlichen Bewohnern Münchens gewidmet

JOSEF GUNG´L
Narren-Galopp op. 182

CHARLES KALMAN
Nostalgie für Violine und Orchester
Solistin: Yan Zhang, Violine

ARAM KHACHATURJAN
Walzer und Galopp aus der Suite „Maskarade“

 

abschluss